Sonderausstellung

„1000 Jahre Kaiserdom Merseburg“

10. August bis 09. November 2015

Kurzprojekte für Kinder

Heinrich II. zur Krönung in Merseburg

Eine denkwürdige Begegnung Heinrichs II. mit den sächsischen Herzögen am 25. Juli 1002 in Merseburg, die so genannte „Sächsische Nachwahl“ des Königs, bildet die Vorlage für das Projekt. Das hochdramatische politische Ereignis eignet sich fantastisch zum Inszenieren und Nachspielen. Mit möglichst originalgetreu angefertigten Kostümen und vielen Requisiten schlüpfen die Schüler in unterschiedlichste Rollen und spielen auf dem Domgelände das Geschehen nach.

Projektkosten: 5,00 € pro Person
Dauer: 120 min

Romanik – das Geheimnis der Krypta

Große Kathedralen wie der Merseburger Dom faszinieren bis heute, ebenso sehr wie die Frage nach der Bauweise vor 1000 Jahren. Wichtige Regeln bestimmten schon damals das Baugeschehen. Die korrekte Ausführung können die Schüler noch heute im Dom “kontrollieren”. Vom Westwerk über die Krypta bis hin zur Vierung im Zentrum der Kirche wird den Schwierigkeiten beim Bau nachgegangen und nebenbei das Geheimnis gelüftet, warum sich das Grabmal Rudolfs von Schwaben genau im Kreuzungspunkt von Quer- und Langhaus befindet.

Projektkosten: 5,00 € pro Person
Dauer: 120 min

scriptorium merseburgense
Die mittelalterliche Schreibstube

In der mittelalterlichen Schreibstube des Kulturhistorischen Museums können die Schüler an Schreibpulten die vom 9. bis 11. Jahrhundert gebräuchliche karolingische Minuskel, die Vorgängerin unserer heutigen Schrift, erlernen. Die inhaltliche Anknüpfung bieten die Merseburger Zaubersprüche (um 950) und die Chronik des Merseburger Bischofs Thietmar (1012?1018). Außerdem werden ottonische Herrscherurkunden erläutert und nachgebildet.   

(Empfohlen ab der 2. Klasse)

Projektkosten: 1,00 € pro Person und Zeitstunde, zzgl. Museumseintritt (zwei Begleitpersonen frei)
Dauer: 120 min