2021 will be a record year for non-fungible tokens (NFT)

New study: „2021 will be a record year for non-fungible tokens (NFT)“

Non-fungible tokens (NFTs) are booming. More NFTs have been sold in the last 24 hours alone than in the whole of 2020. Could 2021 be a record year for NFTs?

The trade in non-fungible tokens (NFT) is booming. Time and again, unique digital artworks are sold for record sums. Canadian crypto analytics firm NonFungible has published a report predicting that 2021 is likely to be an extremely bullish year for NFT.

In January 2018, William Entriken, Dieter Shirley, Jacob Evans and Nastassia Sachs invented the ERC-721 standard, which is the foundation for Non-fungible Tokens. Initially, the Bitcoin Supreme NFT space was little known outside the crypto space. But in 2020, that changed abruptly. In the second half of 2020, NFT sales rose $9 million by more than 200 per cent.

Since then, NFT sales have grown at an incredible rate and according to Cryptoslam, the sector’s sales in the last 24 hours were just under US$60 million.

In addition, the value of coveted NFT has also skyrocketed. For example, on 25 January, a collectible from the Cryptopunk series, which is very well-known in the crypto community, sold for 605 Ethereum. At the time, the Ethereum had an equivalent value of 761,885 US dollars. In addition, a virtual property, from the blockchain game Axie Infinity, sold for the equivalent of 1.5 million US dollars on 11 February.

2021 the perfect year for NFT?

The total market capitalisation of non-fungible tokens has grown to $338 million by the end of 2020.
Non-fungible Token GrowthSource: NonFungible.com

An analyst at crypto analytics firm Messari believes this figure can grow to more than US$1.3 billion by the end of 2021. He also sees the most potential in the NFT categories of gaming and collectibles. He believes that the sector can only really go through the roof once it arrives in the gaming sector.

The NonFungible team believes that the momentum in 2020 is a sign that 2021 will be an even more eventful year for NFT adoption. Accordingly, the current bull market is only a harbinger of what lies ahead in 2021. In addition, the NonFungible team believes that a large number of mature use cases and structured projects will be established this year.

The ecosystem is full of internal and external signals that the evolution of the NFT space is accelerating dramatically.

NonFungible believes that we are only at the very beginning of the sector’s evolution. Moreover, similar to the internet, it is not yet clear to what extent NFTs will change our world.

Bitcoin-Dominanzkurs sinkt weiter, während Altcoins florieren

  • Der Bitcoin-Dominanz-Kurs liegt zwischen dem langfristigen Widerstand und der Unterstützung bei 71,5% bzw. 58,5%.
  • Wöchentliche Indikatoren sind neutral, aber kurzfristige Signale sind zinsbullisch.
  • Der ALTPERP-Trend ist zinsbullisch, verliert aber an Momentum.

Die Bitcoin Dominance Rate (BTCD) ist seit einer Ablehnung zu Beginn des Jahres rückläufig. Sie zeigt nun starke Anzeichen für eine zinsbullische Trendwende.

Es wird erwartet, dass die Bitcoin Bank Dominance Rate bei 60% Unterstützung findet und eine Aufwärtsbewegung einleitet.

Bitcoin Dominanz Langfristige Levels

Der BTCD hat seinen Abstieg fortgesetzt, der mit einer Ablehnung des langfristigen 71,5% Widerstandsbereichs am 3. Januar 2021 begann.

Derzeit nähert sich der BTCD der 0,382 Fib-Unterstützung bei 58,5%, einem Bereich, der der Katalysator für die vorherige Aufwärtsbewegung war, die im September 2020 begann.

Die technischen Indikatoren werden allmählich bärisch, haben aber die Trendumkehr noch nicht bestätigt. Dies zeigt sich insbesondere daran, dass der RSI unter 50 gekreuzt hat. Der MACD liegt jedoch über 0 und der Stochastik-Oszillator muss noch ein bärisches Kreuz machen.

Zukünftige Bewegung

Das Tages-Chart zeigt einen eher zinsbullischen Ausblick.

Der BTCD befindet sich in einem sehr wahrscheinlichen Umkehrbereich, der sich zwischen den Fib-Retracement-Levels 0,618 und 0,786 (60,7% und 63,5%) befindet. Dies ist auch ein horizontaler Unterstützungsbereich, der Ende November 2020 einen signifikanten Abprall verursachte.

Die technischen Indikatoren sind ebenfalls zinsbullisch geworden. Der RSI hat eine zinsbullische Divergenz erzeugt, der Stochastik-Oszillator hat gerade ein zinsbullisches Kreuz gemacht, und der MACD hat ein zinsbullisches Umkehrsignal gegeben.

Dies deutet darauf hin, dass der Abstieg sein Ende erreicht und der BTCD sich bald nach oben bewegen sollte. Die kürzerfristigen Charts unterstützen dies und zeigen, dass ein weiterer Rückgang in Richtung 60,70% zu erwarten ist.

BTCD scheint sich in der letzten Unterwelle einer A-B-C-Korrekturstruktur zu befinden, und ein Ziel zwischen 60,42% und 60,84% wird anhand von Fib-Projektionen und externen Retracements gefunden.

Altcoin Index

Der Kryptowährungshändler @Altstreetbet hat einen Altcoin Perpetual Index (ALTPERP) Chart skizziert, der besagt, dass es wahrscheinlich ist, dass er seine Aufwärtsbewegung in naher Zukunft wieder aufnehmen wird.

Seitdem ist der ALTPERP aus dem Widerstandsbereich von 1.680 $ ausgebrochen und befindet sich nun in der Preisfindung. Der Aufwärtsbewegung ging eine versteckte zinsbullische Divergenz im RSI voraus. Allerdings zeigen sowohl der MACD als auch der Stochastic RSI Anzeichen von Schwäche.

Daher ist der Trend zwar immer noch zinsbullisch, verliert aber allmählich an Momentum.

Fazit

Es wird erwartet, dass der Bitcoin-Dominanzkurs bald einen Boden findet und einen Aufschwung einleitet.

Während der Trend des Altcoin Perpetual Index immer noch bullisch ist, hat er begonnen, Anzeichen von Schwäche zu zeigen.